AdobeStock_83641956_E_C.jpeg

 Aktuelles Wetter:

14 Tage Garden Route

Die 14 tägige Garden-Route und Kapstadt-Tour ist der perfekte Einstieg, um Südafrika kennen und lieben zu lernen.


Ihre Reise startet, wie es sich für Afrika gehört, mit spannenden Jeep-Safaris auf den Spuren der Big Five! Die malariafreien Wildreservate des Ostkaps machen es besonders angenehm, hier auf Pirsch nach Elefant, Löwe, Büffel, Nashorn und Leopard zu gehen. Erleben Sie den Zauber einer Safari, wenn es im Morgengrauen in den Busch geht oder Sie im Licht der untergehenden Sonne die Tiere beobachten, wie sie sich auf die Nacht vorbereiten.


Nach diesem „wilden“ Reiseteil brechen Sie auf, um die Schönheiten der Garden Route zu entdecken. Auf Sie warten nicht nur die für ihre herzerwärmende Gastfreundschaft bekannten Menschen Südafrikas, sondern auch die breiten Strände des Indischen Ozeans, verträumte Lagunenlandschaften, romantische Passstraßen über malerische Bergzüge, die schroffe Schönheit einer Halbwüste und die Freude am Genuss, die im Weinbaugebiet vor Kapstadt ganz groß geschrieben wird.


Last, but not least – Kapstadt! Eine faszinierende, multikulturelle Stadt, die mit Natursehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Tafelberg und Kap dem Guten Hoffnung, reich gesegnet ist, aber auch darüber hinaus mit unzähligen Aktivitäten und viel Flair lockt.

 Malariafrei 

AdobeStock_116779379_R_GardenRoute.jpeg

Empfohlener Reisezeitraum:

Oktober - April

High Season:

Dezember - Januar

Website 14 Tage Garden Route map.jpeg
 

Reiseverlauf

 

Addo Elephant Park

AdobeStock_303748393_E_C.jpeg

Starten Sie diese Genießer-Tour am Ostkap, bei Port Elizabeth, gleich mit einem echten Safari-Highlight! Erkunden Sie den berühmten Addo Elephant Nationalpark bei einer mehrstündigen geführten Jeep-Safari. Ihre Unterkunft ist natürlich – typisch für dieses Land und seine überwältigende Gastfreundschaft – ein heimeliges, privat geführtes Gästehaus. 

Ihre zweite Reisestation, die exklusive Safari-Lodge eines privaten Wildreservats, bietet Ihnen weitere Safaris und den Nervenkitzel, den Big Five ganz nahe zu kommen. Komfortabel ausgestattete Safarizelte schaffen ein echtes „Out-of-Africa-Feeling“!


Erleben Sie den Rhythmus der Natur ganz unmittelbar, wenn Ihr erfahrener Guide Sie zum Sonnenaufgang in den Jeep zur Morgen-Safari bittet. Jetzt ist die beste Gelegenheit, die Wildtiere im Dickicht aufzustöbern, bevor sie sich vor der Tageshitze verstecken. Wenn es wieder abkühlt, starten Sie am späten Nachmittag zur Abendsafari, um viele interessante Tierbegegnungen mit der Kamera festzuhalten. 

Bevor es ins Camp zurückgeht, machen Sie noch einen Stopp, um von einem schönen Aussichtspunkt zu beobachten, wie das Rot des Sonnenuntergangs sich über die Weite der afrikanischen Landschaft ergießt.

Die vielen, sicher beindruckenden Erlebnisse des Tages noch in frischer Erinnerung, versammeln Sie sich unter dem großen Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre, am prasselnden Lagerfeuer, zum Dinner.

 

Garden Route

AdobeStock_83641956_E.jpeg

Ihr nächster Reiseabschnitt führt Sie zu den beeindruckenden Naturschönheiten der Garden Route zwischen dem Tsitsikamma Nationalpark und dem Ort Wilderness. Die wildromantische Küste und der unter Naturschutz gestellte Wald bei Storms Rivier lädt zu Wanderungen jeder Art ein, bietet aber auch sportlich reizvolle Unternehmungen wie z.B. eine Kletter- und Schwing-Tour durch die Wipfel dieses Waldes. 

Richtung Wilderness wird es zunehmend lieblicher. Der Indische Ozean, mit seinen bezaubernden Stränden, bietet vielfach Gelegenheit zu einem Sprung ins kühlende Nass oder zu ausgedehnten Strandwanderungen. Kitesurfer finden hier ihr Glück und Paddeltouren in einer der Lagunen bieten sich natürlich auch an. Oder Sie unternehmen eine romantische Tour in das ursprüngliche, bergig-waldige Hinterland der Garden Route. 

An dieser Stelle müssen wir einfach den Aussichtspunkt "Map of Africa" erwähnen, der einen wunderschönen Blick auf den Kaaimenriver bietet, wie dieser sich durch das Tal schlängelt und dabei die Form des afrikanischen Kontinentes nachzeichnet. Oder Sie besuchen den Dolphin Point, von dem man aus Delphine an der Küste beobachten kann und wo sich ein wunderschöner Ausblick auf Wilderness mit seinem riesigen Sandstrand bietet - der perfekte Ort, um Urlaubserinnerungen mit der Kamera festzuhalten.

 

Klein Karoo

AdobeStock_343199618.jpeg

Nach dem Aufenthalt in Wilderness möchten wir Ihnen gern eine ganz andere Landschaft vorstellen. Nur eine kurze Strecke entfernt von der üppig-grünen Garden Route, liegt die Halbwüste der Little Karoo, die ihre Besucher mit ihrer herb-magischen Ausstrahlung gefangen nimmt.


Besonders stechen die majestätischen Swartberge hervor. Mit ihren großen Schluchten und gewundenen Passstraßen bieten sie immer wieder ergreifende Ausblicke und machen es dem Fahrer manches Mal schwer, den Blick auf der Straße zu halten. 


Ein perfekter Zwischenstopp sind die einige Millionen Jahre alten Cango Caves, ein über vier Kilometer großes Höhlensystem, das zum Bestaunen der uralten Tropfsteingebilde einlädt und aus gutem Grund zu den schönsten Höhlensystemen der Welt gezählt wird. 

Wer lieber an der frischen Luft auf Entdeckertour gehen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch der vielen Straußenfarmen bei Oudtshoorn oder der Obstgärten des Langkoof Valley.

 

Weinbaugebiet

AdobeStock_200132545.jpeg

Ganz nach Motto: "der Weg ist das Ziel", geht es nun auf der Route 62 von der trockenen Halbwüste in das üppig fruchtbare Weinbaugebiet vor Kapstadt. Die Route 62 ist eine der längsten Weinstraßen der Welt und führt durch 5 verschiedene Weinbaugebiete, sowie einige kleine Örtchen. Sie passiert dabei immer wieder kleine Hofläden, die mit allerlei Leckereien die Durchreisenden zu einem kleinen Stopp verleiten. Diese Strecke ist nicht umsonst als „die romantische Route“ bekannt. 

“Das Leben genießen“ könnte mit Fug und Recht die Überschrift für diese Region um die Orte Stellenbosch, Franschhoek und Paarl sein. In dieser bezaubernden Hügellandschaft, findet sich eine große Zahl an teilweise weltbekannten Weinkellereien, die ihre Besucher mit großer Gastlichkeit empfangen. Nehmen Sie Teil an einer Weinverkostung, oder genießen einige der anderen Delikatessen, die die Weingüter anzubieten haben. Ob beim stilvoll-entspannten Picknick-Lunch unter alten Pinien oder einem abendlichen Besuch in einem der vielen und sehr guten Restaurants – die hiesige Kochkunst lässt kaum Wünsche offen!


Eine Landschaft für Genießer, die Sie mit dem Auto, dem Fahrrad, wandernd, oder hoch zu Ross erkunden können.

 

Kapstadt

AdobeStock_108019546_E_C.jpeg

Last but not least – Kapstadt! Die Stadt wirkt wie umarmt vom majestätisch wirkenden Tafelberg einerseits und dem prickelnden, schäumenden Atlantik andererseits. Diese große Naturnähe und seine herzlichen Bewohner prägen die sehr besondere Atmosphäre dieser Stadt. 

Zu den Natur-Highlights der Stadt gehören natürlich der Tafelberg, der sich mitten in der Stadt mit seiner atemberaubenden Aussicht erhebt und viele Wandermöglichkeiten eröffnet; auch der große Botanische Garten, der innenstadtnah an der Rückseite des Berges liegt, sowie der Atlantik, dessen Wellen gegen die vielen stadtnahen Strände schlagen, von denen jeder seinen ganz eigenen Charakter, wie auch das große Naturschutzgebiet am Kap der Guten Hoffnung.  Klar, dass all dies auch endlos viele sportliche Möglichkeiten eröffnet.

Die kulturelle Vielfalt des oft als „Regenbogennation“ beschriebenen Südafrikas wird in dieser Stadt besonders spürbar – sie bildet einen vielfältig schillernden Kosmos für sich.

 
Sie finden hier einige höchst interessante Museen, viele Galerien und historisch bedeutsame Orte, wie z.B. Robben Island, wo Nelson Mandela 18 Jahre in Haft verbrachte. Und manchmal ist es einfach schön, einen Nachmitttag bummelnd durch einen der vielen malerischen Stadteile zu verbringen, um vielleicht die quirlige, multikulturelle geprägte Atomsphäre von Gardens, Sea Point oder Boo Kap aufzusaugen. Nahezu jeder Stadtteil hat sein ganz eigenes, typisches Flair. Modernes Baudesign gesellt sich zu vielen beindruckenden historischen Gebäuden.

Ab 2.490,00 € pro Person

inkl. Flugtickets, Mietwagen und Unterkünfte

Wir helfen Ihnen liebend gern weiter!
Kontaktieren Sie uns einfach über eine der folgenden Möglichkeiten: